Kleine Sammlung – Vorweihnachtszeit

Die Vorweihnachtszeit stimmt mich besinnlich und nostalgisch. Darum beginnt diese kleine Linksammlung mit zwei Produktjubiläen.

Beginnen wir mit Sonys Playstation, die ein Vierteljahrhundert alt ist. Engadget wirft einen faszinierenden Blick unter die Haube der PS1.

Lotus Notes ist sogar noch fünf Jahre länger auf dem Markt und hat mich, wie die PS1, über einige Jahre begleitet. Wer würde sich da nicht freuen?

Eher der Zukunft verpflichtet: Microsoft veröffentlicht Teams jetzt auch für Linux. Wie wäre es mit einem vollständigen Office 365? (Mehr geht immer 😉

Seth Godin stellt fest, dass wir die meisten Wettbewerbe, an denen wir teilnehmen, verlieren. Das sollten wir aber stilvoll tun.

Mit ein bisschen Hilfe seiner Freunde

Jeff Goldblum & The Mildred Spitzer Orchestra. The Capitol Studio Sessions.

Der bekannte Schauspieler spielt gern und gut Klavier – scheinbar am liebsten Jazz und auch vor Publikum. Seine Band nennt er wunderbar ironisch Orchester und benennt sie nach der Familie einer Freundin. Die „Capitol Studio Sessions“ gibt es auf CD, als Download / Streaming und als Doppel-LP in super Qualität und mit 45 RPM (und eigenem Cover! Lobenswert, denn so wird der Platz doch besser genutzt als bei der CD.)

Weiterlesen …

Kleine Sammlung (5) – Kommunikation

Das Magazin Lout beschäftigt sich mit der Organisation der Contentproduktion und fragt: „Oder gleich ein Newsroom?

Salesforce kündigt ein eigenes CMS an – Grund für Sorgenfalten bei den Platzhirschen?

Die c’t schreibt über die „neue Lust auf Podcasts“ – und bestätigt dabei den Trend, den wir bereits im vergangenen Jahr beim Best of Content Marketing beobachtet haben.

Kleine Sammlung (3) – DigiTech

Doc Searls beschreibt das insuffiziente („kaputte“) Cookie-System und skizziert eine Lösung.

TechCrunch meldet Microsofts Launch eines Blockchain Services. Wie hat sich das entwickelt?

Tim Berners-Lee und Co wollen nicht nur das Cookie-Problem lösen, sondern das Web neu gestalten. Mehr zum Projekt gibt’s hier.

Dave Winer schreibt über seine Bedenken hinsichtlich der „Big Tech“ Browser.