Rechtschreibung

Es lebe das Korrektorat!

BOWMORE Darkest

„Schultigu fü die faschpetuk“

„Entschuldigung für die Verspätung“

WORD liefert für „Schultigu“

Schultag, Schultage

Schuldige

für „fü“

für

fug

fuß

für „faschpetuk“

keinen Vorschlag

Die Rechtschreibprüfung von Duden online kommt damit überhaupt nicht zurecht. Wie auch. Wenn der Schnabel so krumm gewachsen ist, kann kein digitaler Assistent die Sache korrigieren.

Und Google Translate? Die auch nicht.

Die korrekte Rechtschreibung ist im digitalen Zeitalter nach wie vor wichtig.

Den Artikel zum Eingangssatz gibt es hier:

https://www.sueddeutsche.de/bildung/rechtschreibung-kretschmann-julia-knopf-1.4784436

Ursprünglichen Post anzeigen

Andreas Dorau kann sich die Namen der Menschen nicht merken

Andreas Dorau, dem breiteren Publikum wegen seines 80er Hit „Fred vom Jupiter“ bekannt, hat sich über Jahre und viele Alben eine Fangemeinde aufgebaut. Sein Angebot: Intelligente, deutschsprachige Popmusik mit eingängigen Melodien. 2019 kam das überzeugende Album „Das Wesentliche“ auf den Markt.

Weiterlesen …

Scandinavian Leather. Oder: Wie ich lernte, das Wochenende zu lieben

Kennen Sie „Turbonegro“?

Turbonegro sind eine norwegische Rockband, die 2003 mit „Scandinavian Leather“ eines ihrer wichtigsten Alben herausbrachten. Auf dem Cover sieht man eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt und so einen Kreis bildet – eine Figur, die als Ouroboros bekannt ist und die seit ihrem ersten Erscheinen auf den Schreinen rund um Tutanchamuns Sarkophag immer wieder auftaucht und einerseits Unendlichkeit, aber auch Selbstgenügsamkeit symbolisiert.

Weiterlesen …

Einschusslöcher.

Am Mittwochmorgen wurden in der Scheibe von Dr. Karamba Diabys Bürgerbüro Einschusslöcher bemerkt. Der SPD-Bundestagsabgeordnete postete dies mit Foto auf Twitter und erhielt in der Folge viele ermutigende Tweets. Es gibt aber auch etliche „Experten“, die per Foto- und Ferndiagnose die Arbeit der Kriminaltechnik übernehmen. Dazu gratuliere ich herzlich und teile wieder ein Zertifikat:

Gemeinsam stark. Kleine Sammlung


Die Münchner Stubn ruft auf ihren Bierdeckeln bereits jetzt die „staade Zeit“ aus. Nachrichtenverfolgend möchte man zustimmen.

So rüstet Bundesregierung beispielsweise weiter auf: Je nach Perspektive zum Schutz der Bürger vor Hassrede und Rechtsextremismus oder als Anschlag auf bürgerliche Freiheiten und die Verfassung.

Weiterlesen …

Kleine Sammlung – Bürgerrechte und Unterhaltung

Die FAZ, aber auch einige andere Kommentatoren vermuten schlicht Inkompetenz im Bundesjustizministerium. Und das wäre angesichts der weitreichenden Folgen des Gesetzentwurfs „zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität“ fast noch die bessere Variante. Es regt sich intellektueller Widerstand – trotz des Titels. Auch die NZZ berichtet.

Weiterlesen …