Online-Kategorien für den Best of Corporate Publishing Award

Innerhalb der Arbeitsgruppe „Digitale Medien“ des FCP gibt es eine Diskussion über die Online-Kategorien. Diese Diskussion spiegelt auch das jeweilige Verständnis der Rolle von Corporate Publishing in der Online-Welt. So ist es zum Beispiel klar, dass wir von Publicis-Seite gern eine Kategorie „Microsite/Website“ hätten — und nicht nur „Microsite“. Denn immerhin betreuen wir die Unternehmenswebsite der Siemens AG.

Die Inflation der Kategorien führt dazu, dass für vergleichsweise „kleine“ Leistungen Preise vergeben werden. Große und komplexe Projekte, deren Strategie und Kommunikationskonzept langfristig ausgerichtet sind, werden eher weniger belohnt.

Und: Nach wie vor wird ein Schwerpunkt auf die „Integration“ von Print und Web gelegt. Aus meiner Sicht stellt sich aber viel stärker die Frage nach der Integration der verschiedenen Online-Kanäle. Konkret: Wie schaffen wir unterschiedliche Informationsebenen auf einer Website (Bild, Animation, Video, Text …), wie verknüpfen wir die Unternehmensseiten mit dem Social Web (Social Publishing)? Wer darauf überzeugende Antworten liefert, sollte auch in einer eigenen Kategorie einen Preis bekommen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s