Gemeinsam stark. Kleine Sammlung


Die Münchner Stubn ruft auf ihren Bierdeckeln bereits jetzt die “staade Zeit” aus. Nachrichtenverfolgend möchte man zustimmen.

So rüstet Bundesregierung beispielsweise weiter auf: Je nach Perspektive zum Schutz der Bürger vor Hassrede und Rechtsextremismus oder als Anschlag auf bürgerliche Freiheiten und die Verfassung.

Da passt es ganz gut, dass Jack Dorsey sich eine Zukunft von Twitter als Protokoll und nicht als Plattform vorstellen kann und die Entwicklung dahin scheinbar einleitet. Ein Protokoll (ähnlich dem Email-Protokoll IMAP) könnte auch anderen Anbietern erlauben, ins Twitterversum einzusteigen. Mike Masnick vom reason-Magazin lotet die Bedeutung dieses Schritts für die Meinungsfreiheit aus. Würde jeder einen eigenen Mailserver betreiben (was technisch sogar funktionieren würde) und auch sonst eher auf dezentrale Systeme (Protokolle) setzen, die Gesetzespläne der GroKo liefen ins Leere.

Aber vielleicht laufen Twitter, nur als Beispiel, auch die Kosten davon und Dezentralisierung ist Teil eines ganz anderen Spiels …

Google bringt mit BeyondProd eine Erweiterung ihres BeyondCorp Zero Trust-Systems an den Start. Ziel ist eigentlich der sichere Betrieb von Cloudanwendungen, doch der Zero-Trust-Ansatz weist über solche Programme hinaus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.